KFZ Schäden2014-10-28T14:53:16+00:00

Dort angekommen, war ich zunächst verdutzt. Das Auto sah aus wie neu und alle Schädigungen wurden vollends behoben.

Ich durfte dann direkt wieder losfahren und mein Auto fährt bis jetzt problemlos. Selbstverständlich war der Unfall anschließend sehr nervenzerreißend für meine Person, aber grundsätzlich kann ich auf alle Fälle äußern, dass vergleichsweise bequem abgelaufen ist & diese KFZ Werkstatt die KFZ Unfallschäden sehr gut behoben hat.

Der Autounfall war, im Gegensatz zu dem Ersten, ein großer Schock für mich, weil all das so blitzschnell geschehen ist und der Zusammenstoß echt stark gewesen ist. Ich bin danach aus meinem PKW ausgestiegen – glücklicherweise unversehrt – & habe ihn mir angeschaut. Der Unfallschaden war doch außerst sichtbar. Meine Vorderseiteist ziemlich zerbeult gewesen und ein bisschen Benzin leckte. Der Wagen des anderen Fahrers hatte ebenfalls relativ starke Schädigungen erlitten. Ebenfalls bei ihm war es die Vorderseite, welche bei ihm selbst noch ärger aussah als an meinem Fahrzeug. Wir beide kontaktierten dann die Ordnungshüter und konnten die komplette Affäre streitfrei klären. Er und ich haben danach beiderlei relativ angemessene Abmachungen mit unseren Kfz-Versicherungen vereinbaren können sowie die Reparaturkosten waren relativ gering. Ich ließ das KFZ danach von dem Abschleppdienst des Werkstattbetriebs abholen & sie haben direkt ein gründliches Sachverständigengutachten und den Kostenvoranschlag erstellt. Die Schäden schauten im Nachhinein deutlich ärger aus, als sie gewesen sind & sind recht leicht zu bereinigen gewesen. Aus Anteilnahme bin ich auch noch mit dem Fahrer des anderen Autos in Verbindung geblieben, bei dem Mann waren diese KFZ Schäden merklich schlimmer. Dieser konnte über längere Zeit nicht mit seinem Automobil fahren und es war kurz davor in die Schrottpresse zu wandern.

Mein PKW ist bereits nach kurzer Zeit erneut zum Abholen bereit gewesen. In der Zwischenzeit hab ich einen Leihwagen von der Werkstatt erhalten, welcher sehr gut gewesen ist & mir meinen Tag wesentlich erleichtert hat, da ich zusätzlich zur Arbeit fahren zu hatte und mein Arbeitsweg mit Bus oder Bahn kaum zu bewerkstelligen ist, besser gesagt sehr lange gedauert hätte. Für meine Person ist das Auto äußerst wesentlich und darf nicht einfach ausgetauscht werden. Nach wenigen Tagen kriegte ich dann einen Bescheid der Werkstatt, welche Bescheid gab, dass der PKW bereit ist.

Bei dem Zweiten Unfall ist zudem noch ein anderer Wagen engagiert gewesen. Hier bin ich aus der Zufahrt herausgefahren & wurde sofort von dem anfahrenden Wagen gefasst. Es war bloß eine Teilschuld von mir, weil ich ungenau gewartet habe, aber auch die Verantwortlichkeit von dem anderen Autofahrer, da er zu schnell fuhr.

Ich habe in den letzten zwei Monaten 2 Verkehrsunfälle gebaut. Mir ist vorher nie solch etwas unterlaufen & daher ist es für mich äußerst schrecklich gewesen gleich 2 Mal in so kurzer Zeit so eine Sache am eigenen Leib zu erfahren. Beim ersten Autounfall hatte ich nicht schlimme Schädigungen bei dem Auto. In diesem Fall fuhr spät abends zu nah an einer Mauer vorbei & hab auf diese Weise ein paar Kratzspur im Autolack bekommen. Die KFZ-Schädigungen sind so begrenzt sowie bloß so unscheinbar gewesen, dass ich auf das Gutachten verzichtet habe und meine Schäden schnell behoben sowie seitens meiner Kfz-Versicherung übernommen werden konnten.