Hochzeiten Hamburg2015-05-18T17:54:34+00:00

Vor Kurzem heirateten meine Liebste und ich. Unsere Heirat ereignete sich jedoch für lange nicht – wegen vieler Beweggründe. Erstmal selbstverständlich da unser Kind geboren wurde und danach da wir beide lange ununterbrochen der Karriere angekurbelt hatten & somit praktisch keine Zeit hatten eine Trauung vorzubereiten.

Jetzt ist unser Kind allerdings letztendlich im richtigen Alter und die Karriere ging steil bergauf, so dass wir beide uns etwas Zeitraum einteilen konnten, um die Hochzeit zu planen.

Schon ca. ein halbes Jahr vor unserer tatsächlichen Trauung begannen meine Frau und ich uns um einige Dinge zu planen. Wir benötigten einen Termin beim Standesamt, welchen meine Frau & ich infolge unserer Pünktlichkeit zu unserem gewünschten Termin kriegen haben. Darüber hinaus legten meine Frau & ich ein Budget fest & erstellten eine erste Gästeliste, wobei es bei Letzterem zu ein paar Unstimmigkeiten kam, da meine Frau es eher klein & vertraut haben wollte, wohingegen ich so ziemlich jede Person dabeihaben wollte, die mir bekannt gewesen ist. Unsereins entschied sich letzten Endes für die goldene Mitte, welches ebenfalls genau perfekt war.

Danach ging es an das für uns wichtigste Detail, die Hochzeitslocation. Meine Frau und ich wünschten uns einen großen Saal, welcher aber gleichzeitig noch viel Platz in der freien Natur offeriert. Da meine Frau & ich in dem Umland von Hamburg wohnen, wollten meine Frau & ich unsre Heiratslocation mitten in Hamburg und wollten lieber Mutter Natur & Stadt gemeinsam verbinden. Meine Frau & ich haben dann mehrere Lokalitäten besucht und untereinander verglichen und entschlossen uns beide letzten Endes für eine Örtlichkeit, die unmittelbar am Elbstrand gelegen gewesen ist und sowohl einen großen Innen- wie ebenfalls ’nen riesigen Außenbereich besaß. Hier mochten meine Frau & ich bei Sonnenschein in der Theorie fast die ganze Zeit im Freien verbleiben, aber ebenfalls in dem Inneren besaßen wir viel Raum zum Tanzen und für ein umfangreiches Buffet. Unsere Location mieten meine Frau und ich danach relativ schnell & auf diese Weise ging es danach auch bereits an die Auswahl des Essens. Dort wünschten wir auf alle Fälle viel asiatische Speisen, weil meine Frau und ich die Fernöstliche Küche sehr mögen. Da meine Frau und ich allerdings auch zahlreiche Personen kennen, die dies gar nicht tun und ebenfalls vegetarische Bekannte haben, bestimmten wir mit einem äußerst kompetenten Caterer ein beeindruckendes Hochzeitsmenü. Jenes sollte demnach als Büfett angerichtet werden, dass jeder sich nehmen konnte, was er möchte. Das Büfett wollte unsereins in dem Innenbereich aufstellen und im Freien sollte es gegessen werden.

Anschließend ging es um die musikalische Darbietung bei der Trauung. Wir arrangierten eine befreundete Band, welche Lieder exakt nach unserer Vorliebe spielte & welche ebenfalls den Geschmack vieler Freunde genauestens treffen würde. Diese Band konnte jedoch natürlich nicht die gesamte Zeit arbeiten und meine Frau & ich haben einen weiteren gut bekannten DJ organisiert. Der war dazu bereit zu äußerst geringem Preis 5 Stunden ohne Unterbrechung zu spielen & ebenso unsere Wunschstücke als auch viel persönliches Zeug zu spielen.

Wir wollten im Prinzip nicht allessehr traditionell haben, dennoch haben wir auf Anfrage der Mutter meiner Frau eine riesige Hochzeitstorte bestellt, welche komplett klassisch mit einem Hochzeitspaar oben drauf in den Saal gebracht werden sollte.

Danach ging es eigentlich nur noch an unsere Hochzeitseinladungen, die wir anhand ’ner DVD-CD via „Videobotschaft“ aufgenommen haben. Das ist ziemlich gut geglückt & wir haben reichlich Befürwortung hierfür erhalten.