Cateringfirma

Catering bedeutet Lieferservice von Speisen und alkoholfreien- und alkoholischen Getränken. Das Wort stammt eigentlich aus dem Englischen. Eine Cateringfirma hat eine Vielzahl an Personal, die sich alle darum kümmern, dass die Speisen zubereitet und dann geliefert werden. Bei Bedarf können zusätzlich Ausstattungsgegenstände oder Besteck geliehen werden. Zu dem vollständigen Zubehör zählen also Teller, Wassergläser, Weingläser, Cocktailgläser, Messer, Teelöffel, Kuchengabel, Brotteller, Schalen und vieles mehr. Auch bei den Speisewünschen gibt es unzählige Möglichkeiten. Es kann jeder Wunsch mit dem Unternehmen vereinbart werden. So können z.B. französische, englische, australische, italienische, türkische, schwedische, polnische, holländische Speisen gekocht werden. Auch besondere Bedürfnisse wie vegetarische oder pfanzliche Gerichte sind machbar. Auf Wunsch kann auch die Verzierung von dem Unternehmen übernommen werden. In Anlehnung an das Land wird sodann die Dekoration hergerichtet. So können z.B. die Nationalfarben genutzt werden oder es werden bunte Fahnen in die Gerichte gesteckt. Zusätzlich zu den Speisen kann man auch alkoholische und unalkoholische Getränke gebucht werden. In der Regel haben die Firmen eine riesige Selektion an Erfrischungsgetränken. Von Pils, Weißwein, Sekt, Schnaps, Cola, Fanta, Softdrinks, Selter bis zu Londrinks gibt es offen gesagt alles. Selbst hier kann entsprechend der Nationalität etwas spezielles passendes geliefert werden. Diese Art von Catering fällt auch unter den Begriff Partyservice. Beliebte Anläße für die Bestellung eines Partyservice sind Geburtstage, Hochzeiten oder Betriebsfeste. Daneben beanspruchen auch Betriebe ein Lieferservice. Hierzu zählen vornehmlich Betriebsrestaurants und Schulküchen. Speziell Mensen müssen viel Speisen innerhalb kürzester Zeit herstellen. Man findet mittlerweile Cateringunternehmen, die ausschließlich Betriebsrestaurants versorgen und stetig damit beschäftigt, trotz großer Masse, die Qualität beizubehalten. Des Weiteren gibt es Fluggesellschaften und Krankenhäuser, welche sich von einem Cateringunternehmen beliefern lassen. Die Lebensmittelversorgung wird von den benannten Unternehmen ausgegliedert und an ein Cateringunternehmen abgegeben. In den meisten Fällen haben die Krankenhäuser kein ausreichenden Platz für eine Küche, um die Mahlzeiten selbst anzufertigen. Gleichzeitig hat die Übertragung der Dienstleistung finanzielle Gründe. Für eine Ambulanz würde es deutlich mehr Kosten verursachen, wenn Köche angestellt und die Kocheinrichtung hergestellt werden müsste. Dasselbe gilt für Airlines. Jene haben häufig gar keine Option die Speisen zuzubereiten und lassen sich deswegen versorgen. Es gibt Betriebe, welche nur auf Fluggesellschaft-Catering ausgerichtet sind. Diese Unternehmen haben jahrelange Erfahrung auf dem Spezialgebiet und haben Arbeitsweisen entwickelt, die dafür Sorgen, dass die Passagiere erstklassige Qualität erhalten und die Speisen auch einige Stunden nach der Fertigung noch gut mundet. Selbst auf Konzerten und anderen Veranstaltungen werden die Verkaufsstände durch ein Cateringbetrieb beliefert. Auf diese Art findet bloß ein Verkauf der Speisen durch den Veranstalter statt. Zubereitung als auch Beliefern übernimmt der Cateringbetrieb. Je nach Veranstaltung können bestimmte Speisen ausgesucht werden. Z.B. Currywurst,Pommes oder Laugengebäck, Nudeln oder Fleischgerichte. Der Preis von Cateringbetrieben variiert von günstig bis kostenspielig. Das zeigt sich dann auch in der Qualität. Man findet Familienunternehmen und riesige Betriebe mit jeder Menge Mitarbeitern. In jeder Stadt gibt es mittlerweile Cateringunternehmen.

2015-03-19T15:10:46+00:00