24-Stunden-Pflege

Es wird große Bedeutung darauf gelegt, dass unsre osteuropäischen Pflegekräfte geeignet sind. Deswegen fördern wir die Weiterbildung unserer pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Zusammen mit den Parnteragenturen organisieren wir Fortbildungskurse in Deutschland und den jeweiligen Herkunftsländern jener Privatpfleger. Die Kurse zu Gunsten der Betreuer findet periodisch statt. Daher dürfen wir auf einen großen Pool professioneller osteuropäischer Pflegehilfen zurückgreifen. Zu den fortbildenden Angeboten für unsere Haushaltshilfen zählen sowohl Deutschkurse, als auch fachlich relevante Workshops in der 24-Stunden-Pflege im Eigenheim. Auf diese Weise gewährleisten wir, dass unsere Fachkräfte für die häusliche Betreuung Deutsch sprechen und darüber hinaus passende Kompetenzen aufweisen und jene stetig ausweiten., Mit unseren osteuropäischen Pflegekräften finden immer wieder Meetings statt. Der Zwecke ist es über dieser Zusammenkommen alle Pflegefachangestellten aus Osteuropa zu briefen. Zudem lernen die Pflegekräfte unsereins besser kennen. Zu Gunsten von „Die Perspektive“ sind die Treffen essenziell, weil so erlangen wir Kenntnis über die Heimat. Weiterhin vermögen wir Wurzeln sowie Mentalität unserer Betreuer besser beurteilen und Ihnen letzten Endes die geeignete Pflegekraft zur 24-Stunden-Betreuung überliefern. Um jene fürsorglichen Haushälterinnen vernunftgemäß auszuwählen und in die richtige Familie einzugliedern, ist an Verständnis wie auch Kenntnis von Menschen wichtig. Aus diesem Grund hat keinesfalls bloß der rege Kontakt zu den Parnteragenturen oberste Priorität, sondern ebenfalls die Unterhaltungen zusammen mit jenen zu pflegenden Menschen sowie ihren Vertrauten., Wir von Die Perspektive leben von Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie dem beachtlichen Qualitätsanspruch. Aufgrund dessen werden sämtliche Pflegekräfte von unsereins sowie unseren Partnerpflegeservices nach speziellen Kriterien ausgesucht. Zusätzlich zu einem ausführlichen Bewerbungsinterview mit jenen Haushaltshilfen aus Osteuropa, gibt es eine medizinische Untersuchung sowie eine Untersuchung, ob ein Vorstrafenregister von den Pflegerinnen gegeben ist. Das Angebot an veratwortungsvollem Mitarbeiterstamm für die häusliche Betreuung, als auch die 24-Stunden-Haushaltshilfe erweitert sich kontinuierlich. Unser Anspruch ist es stetig qualitativer zu werden sowie Ihnen weiterhin die problemlose private Pflege zu bieten. Hierfür ist nicht bloß der Umgang mit den Pflegebedürftigen vonnöten, ebenfalls hat jede Beurteilung der Firmenkunden eine hohe Wichtigkeit und unterstützt uns weiter., Bei der Unterkunft unserer Pflegekraft wird ein eigenes Zimmer Anforderung. Ein zusätzlicher Raum sollte aus diesem Grund im Haushalt für die 24-Stunden-Betreuung vorhanden sein. Abgesehen von einem eigenen Raum wird für eine private Haushaltshilfe ein eigenes oder die Mitbenutzung des Badezimmers unverzichtbar. Weil viele der osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer mit einem eigenen Computer kommt, sollte überdies Internet gegeben sein. Die Pfleger und Pflegerinnen aus Osteuropa sollen sich wegen der rund-um-die-Uhr-Betreuung in den jeweiligen Familien so beheimatet wie möglich fühlen. Aus diesem Grund ist die Bereitstellung entsprechender Zimmer sowie der Internetanschluss beachtenswerte Maßstäbe. Das Wohl der privaten Haushaltshilfen wird sich noch positiver auf die Bindung zwischen Pflegebedürftigem und Pflegerin sowie die 24-Stunden-Betreuung auswirken., Als Arbeitgeber der Pflegekräfte fungiert dies osteuropäische Unternehmen, bei dem welche pflege-unterstützenden Haushaltshilfen tätig sind. Anhand Kontrollen der Amt Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) beim Zoll wird die Regel vom Mindestlohn für sämtliche Pflegerinnen aus Osteuropa gewährt. Das bedeutet, dass sämtliche pflege-unterstützenden Haushaltshilfen wenigstens 8,50 € ohne Steuern für ihre Tätigkeiten in den heimischen Häusern für die rund-um-die-Uhr-Betreuung bekommen. Die Betreuungskräfte werden damit vor Niedriglöhnen gesichert und haben außerdem die Möglichkeit mithilfe der privaten 24-Stunden-Pflege hierzulande besser zu erwerben, wie in ihrer osteuropäischen Heimat. Mit Hilfe der pflege-unterstützenden Hilfskraft helfen Sie dadurch keinesfalls lediglich Ihren hilfsbedürftigen Verwandten, befreien sich persönlich, sondern schaffen obendrein Arbeitsplätze.

2016-07-07T10:34:40+00:00